Der Schulparcours – Berufsorientierung im Jahrgang 8

Auch in diesem Jahr fand für den Jahrgang 8 wieder der so genannte Schulparcours von „Lippebildung eG“ und „Schu.B“ statt. Etwa 170 Schülerinnen haben jeweils für 90 Minuten sehr motiviert und diszipliniert mitgemacht.

DSCN0743

An zahlreichen Stationen können beim Schulparcours SchülerInnen ihre Fähigkeiten testen und ihre Interessen besser kennenlernen. Alle 25 Stationen sind bestimmten Berufsbereichen zugeordnet. Und genau darum geht es schwerpunktmäßig im Fach Wirtschaft der Jahrgangsstufe 8: die Berufsorientierung.

 

Draht biegen: Berufsfeld Feinmechaniker

Draht biegen: Berufsfeld Feinmechaniker

Die Ergebnisse der Potentialanalyse sind bereits im schuleigenen Portfolio dokumentiert. Bei der Potentialanalyse haben SchülerInnen ihre Fähigkeiten entdeckt und in einem Auswertungsgespräch Berufsfelder genannt bekommen.

Bei dem Schulparcours geht es um die konkrete Auseinandersetzung mit verschiedenen Berufsbildern. Was macht mir Spaß, was kann ich, wo sind meine Grenzen, wo muss ich noch Dinge lernen?

Inventur: Berufsfeld Einzelhandel

Inventur: Berufsfeld Einzelhandel

 

Im Wirtschaftsunterricht findet anschließend eine intensive Reflexion der bisherigen Erfahrungen statt. Im April, im Juni und im September finden dann die Berufsfelderkundungen statt. Und im 9. Schuljahr erfolgt das erste lange Betriebspraktikum, in dem die SchülerInnen intensive Berufserfahrungen sammeln.

 

Tisch decken: Berufsfeld Gastronomie

Tisch decken: Berufsfeld Gastronomie

An dieser Stelle wollen wir uns ganz herzlich bei dem Team der „Lippebildung eG“ für die Unterstützung bei der Durchführung des Schulparcours bedanken.

Allgemein, Berufsqualifizierung

Comments are closed.