Wettbewerb der Wirtschaftsjunioren 2. und 6. Platz für Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule

Im November war Herr Lüdeking, Hotelbetriebswirt und Inhaber des Hotels Bärenstein in Holzhausen, zu Gast im Unterricht der 9. Klassen.

Herr Lüdeking berichtete zunächst über seinen eigenen interessanten beruflichen Werdegang und die Ausbildungsmöglichkeiten im Hotel- und Gastronomiebereich. Anschließend führte er den Wettbewerb der Wirtschaftsjunioren durch.

Der Wettbewerb erfolgt nach dem Multiple-Choice Verfahren. Zu jeder Frage sind vier mögliche Antworten vorgegeben. Die insgesamt 30 Fragen stammen aus verschiedenen Bereichen, z.B. Wirtschaft, Politik, Ausbildung oder Allgemeinwissen und sind richtig schwer:

Wie hoch ist ein durchschnittliches Azubi-Gehalt? 665 € oder 820 €? In welchem Bundesland leben die wenigsten Menschen? Saarland? Mecklenburg-Vorpommern? Wie viele Minister gehören der Bundesregierung an? Sind es 12 oder doch 18? Aus welchem Nachbarland importiert Deutschland die meisten Waren und Dienstleistungen? Frankreich oder doch eher die Niederlande?

Man muss schon einiges an Wissen haben oder zumindest Sachverhalte gut einschätzen können. Alleine mit Raten kommt man da nicht wirklich zu einem guten Ergebnis.

Die Preisträger des Wettbewerbs

Die Preisträger des Wettbewerbs

Die Preisträger zusammen mit Frau Herzog von den Wirtschaftsjunioren

Die Preisträger unserer Schule zusammen mit Frau Herzog von den Wirtschaftsjunioren. Zu gewinnen gab es Freikarten für ein Handball Bundesliga Spiel und einen Büchergutschein.

Umso größer ist unsere Freude, dass von den insgesamt 8 Preisträgern 2 Schüler unsere Schule besuchen. Um ein Haar hätte es sogar erneut den 1. Platz gegeben. Da entschied aber wegen Punktegleichheit das Los.

Damit sind bereits zum vierten Mal in Folge Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule unter den Preisträgern dieses ausgesprochen schwierigen Wettbewerbs. Gratulation an die Preisträger.

 

Allgemein, Berufsqualifizierung

Comments are closed.