Exkursion zum Forstmanagement Büro des Landesverbandes Lippe

Was macht ein Förster eigentlich im Büro? Müsste er nicht den ganzen Tag draußen im Wald sein? Das war zumindest die Vorstellung, die wir von dem Beruf eines Försters hatten. Wir sind nach Bad Meinberg zum Forstmanagement Büro des Landesverbandes Lippe gefahren, die uns freundlicherweise eingeladen hatten, um mehr zu erfahren.
Vom Teamleiter des Forstmanagements, Norbert Arnold, wurden wir empfangen und er erklärte uns die Organisationsform des Landesverbandes – zu vielschichtig, um es hier zu wiederholen – und dass die Forstabteilung ein eigenständiger Bereich neben vielen anderen ist. Es geht um 15.600 Hektar Wald, die verwaltet werden müssen. Aufgeteilt ist das Gebiet in 10 Reviere mit Förstern und Forstwirten.

P1050329 (640x427)

Die Aufgaben des Forstmanagments umfassen viele Bereiche: Bäume pflanzen, pflegen, fällen und das Holz verkaufen, Wege instand halten, Gatter anlegen, sich um Jagdverträge und Fischerei kümmern, Kunden treffen und beraten und vieles mehr. Ganz wichtig ist es dabei, so erklärte Herr Arnold uns, den Wald für die nächsten Generationen in einem guten Zustand zu erhalten, weshalb sie ihn nachhaltig bewirtschaften. Das heißt u.a., es werden nur so viele Bäume gefällt wie auch wieder angepflanzt werden. Auch für Pflanzen und Tieren soll ein geschützter Lebensraum erhalten bleiben.

Nach der Einführung konnten wir mit unseren Fragen in alle Büros gehen und die Mitarbeiter zu ihren Aufgaben befragen. Und das war sehr interessant, denn allein in diesem Büro sind Forstwissenschaftler und Forstingenieure, Verwaltungsangestellte, kaufmännische Angestellte und eine Bürokauffrau beschäftigt.

P1050340 (640x427)Dass die Aufgaben eines Forstmanagements so umfassend sind, hätten wir nicht gedacht! Weil wir an der Schule das Erasmus+- Waldprojekt durchführen, konnten wir uns darüber informieren. Wir haben viel gelernt über die Aufgaben und Tätigkeiten eines Forstbetriebes und wissen jetzt, dass Förster auch in der Verwaltung tätig sind und nicht den ganzen Tag nur im Wald verbringen.

P1050343 (640x427)
Florian Krollzik und Maria Hüllmann-Passeick

Allgemein, Berufsqualifizierung

Comments are closed.