Mathe macht stark!

Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule Detmold und der Rotary Club Detmold setzen sich gemeinsam für die Förderung von Kindern und Jugendlichen ein. Der Wechsel von der Grundschule in das  weiterführende Schulsystem ist manchmal nicht so einfach. Daher möchten Schule und Rotary Club gemeinsam helfen und die Kinder beim Einstieg in das Gesamtschulsystem unterstützen.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten Hilfe bei der Bewältigung höherer Anforderungen an der neuen Schulform. So wird die Chance auf einen späteren guten Abschluss erhöht.

Dieses Anliegen verfolgt auch das Projekt „Mathe macht stark!“.

Schülerinnen und Schüler, die in ihrer Grundschulzeit noch nicht alle Lernziele in Mathematik erreichen konnten, werden zunächst in der fünften und sechsten Klasse in den Grundrechenarten zusätzlich gefördert. Wer nicht die mathematischen Grundlagen beherrscht, scheitert in den folgenden Klassen auch bei den weiterführenden Themen und erreicht keine ausreichenden Leistungen mehr. Diese Misserfolge demotivieren die Kinder und erzeugen Angst vor weiteren Leistungsanforderungen jeglicher Art.

Grundgedanke des Förderkonzeptes „Mathe macht stark!“ ist daher eine motivierende Vermittlung von Lerninhalten, um das Fachwissen und ebenso die Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen zu stärken. Über mathematische Bewegungsspiele und den Einsatz von spielerischen Übungen auf dem iPad wird der Einstieg in mathematische Themen gewählt. So werden z.B anfangs Aufgaben und Ergebnisse draußen am Hüpfekästchen oder mit dem Seil ersprungen, Additionsaufgaben und Subtraktionsaufgaben im Gruppenwettkampf an Zahlenfeldern berechnet und erlaufen oder die 1×1 Reihen beim Staffellauf auswendig gelernt.  Lernvideos am iPad werden bei der individuelleren Förderung genutzt und ermöglichen weitere Lernfortschritte, die auch das Selbstvertrauen der Kinder wachsen lassen. Die zunehmende Zahl an Kindern, die mehr Zeit und mehr Hilfen bei der Erreichung der Lernziele benötigen, werden mit dem Projekt „Mathe macht stark!“ erreicht. Wenn die Vermittlung der Grundlagen in der fünften und sechsten Klasse gelingt, werden die weiteren Anforderungen und Klassen häufig mit Erfolg bewältigt und so ein Schulabschluss ermöglicht.

IMG_0226

Unsere Schülerinnen Ariana Béla und Hivron Cakir (7e) beim Erspringen von Aufgaben und Ergebnissen am Hüpfkästchen.

Der Rotary Club Detmold hat das Anliegen, Kinder und Jugendliche in ihrer Ausbildung und Entwicklung zu unterstützen. Die Mitglieder, die über vielfältige Erfahrungen aus unterschiedlichen Berufsfeldern verfügen, wissen, welche Bedeutung eine erfolgreiche Schullaufbahn mit einem guten Schulabschluss für den Einstieg in den Beruf hat. Da der Rotary Club Detmold Kinder und  Jugendliche aus der eigenen Stadt fördern möchte, setzt er sich für das Projekt „Mathe macht stark!“ ein. Das Projekt startet nun an der Geschwister-Scholl- Gesamtschule. Dreimal in der Woche bekommen Schülerinnen und Schüler des neuen Fünferjahrgangs, die ihre mathematischen Fertigkeiten noch verbessern können, diese zusätzliche Förderung. Dies erleichtert sicher den Start in der weiterführenden Schullaufbahn.

Ein starkes Team, die Geschwister-Scholl-Gesamtschule Detmold und der Rotary Club Detmold, helfen Kindern durch „Mathe macht stark!“ bei der Entwicklung zu starken Kindern und Jugendlichen.

Text: Nicola Isenberg

Allgemein

Comments are closed.