Im Gespräch mit dem Bürgermeister – Die Erasmus+ -Gruppe zu Besuch bei Rainer Heller

Am Donnerstag, 27. Juni, machte sich eine Gruppe von neun Schülerinnen und Schülern der 8. Klassen auf den Weg ins Detmolder Rathaus. Sie folgten der Einladung des Bürgermeisters, Herrn Heller, der im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Erasmus+- Projektes mit einigen Schülerinnen und Schülern ins Gespräch über die Themen „Nachhaltigkeit und Klimawandel“ gekommen war. Da die Zeit am 24. Mai nicht ausgereicht hatte, gab Herr Heller mit seiner Einladung den Jugendlichen die Möglichkeit, diese Themen noch einmal in Ruhe zu diskutieren.

Aufgeregt saß die Gruppe daher am Donnerstag im Großen Saal des Rathauses dem Bürgermeister gegenüber, der zunächst in einem Vortrag darüber berichtete, welche Maßnahmen und Ideen die Stadt Detmold in Bezug auf Nachhaltigkeit plant bzw. bereits umsetzt. Er machte auch deutlich, dass Nachhaltigkeit mehr als Klimaschutz ist und beispielsweise auch im Wohnungsbau und in der Stadtplanung eine große Rolle spielt.

Im Anschluss hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, ihre eigenen Fragen zu stellen. Sie interessierte, ob die Stadt nicht mehr Fahrradständer aufstellen und die Parkgebühren erhöhen könnte, um das Radeln attraktiver zu machen, oder warum die alten Bäume am Kaiser-Wilhelm-Platz möglicherweise gefällt werden müssen. Herr Heller beantwortete jede Frage umfassend und befürwortete die Vorschläge. Gleichzeitig forderte er die Schülerinnen und Schüler aber auch auf, eine Problematik immer von mehreren Seiten zu beleuchten. Schaden höhere Parkgebühren nicht auch dem Einzelhandel in der Innenstadt? Natürlich muss jeder Baum gerettet werden – aber was kostet es eigentlich, alte Bäume umzusiedeln oder so zu planen, dass notwendige Rohre unterhalb der Wurzeln verlegt werden können? Ist Car-Sharing wirklich ein Angebot, das in Detmold angenommen werden würde?

Nach der einstündigen Diskussion waren die Schülerinnen und Schüler sich einig: Nachhaltigkeit ist ein richtig komplexes Thema, das uns alle angeht! Der abschließenden Aufforderung Hellers, sich mit konkreten Vorschlägen und Wünschen, was sich in Detmold ändern soll, erneut an ihn zu wenden, werden wir mit Sicherheit folgen.

v.l.n.r. : Louis, Hr. Brahm, Marie, Emily, Hr. Heller, Rebecca, Malika, Celina, Onalenna, Paulina

v.l.n.r. : Louis, Hr. Brahm, Marie, Emily, Hr. Heller, Rebecca, Malika, Celina, Onalenna, Paulina

Text und Foto: C. Grewe

Allgemein

Comments are closed.