Aufräumaktion

Keiner räumt gern auf, vor allem Kinder nicht. Eltern klagen immer wieder über das Chaos in den Kinderzimmern. Sie wollen, dass ihr Kind lernt aufzuräumen.

Lehrer sind auch nicht anders: Die Kinder sollen nicht nur lernen, zu Hause aufzuräumen, sondern überall, zum Beispiel in der Schule. So kam es zum Projekt „Aufräumen“, an dem 14 Schülerinnen und Schüler teilnahmen.

Wir wissen doch alle, wie unordentlich eine Schule sein kann. Es liegen Papierschnipsel, Kaugummireste, Scherben und Müll aller Art herum.

Das Ziel der Gruppe war es, hier endlich einmal für Ordnung zu sorgen und die Schule von außen und innen gründlich zu reinigen, um sie zu verschönern.

Mit Putzlappen, Schwämmen und Wassereimern rückten sie dem Schmutz zu Leibe. Schmierereien an den Wänden wurden mit Reinigungsmitteln beseitigt.

Schwerpunkt der Arbeit war der Treppenaufgang im Eingangsbereich. Die Wände in den Toilettenräumen konnten aus Zeitgründen leider nicht mehr gereinigt werden.

Zu bewundern ist die Tatsache, dass die Schülerinnen und Schüler Schmutz beseitigten, der nicht von ihnen stammte. Hoffen wir, dass alle die Schule in Zukunft sauberer halten!

Zurück zu Projekttage 2010

Comments are closed.