Gesunde Schule

Gesundheitswissen erwerben, gesundheitsgerecht handeln

Bewegung, Spiel und Sport – Bewegte Schule

Durch Bewegung, Spiel und Sport wird die körperliche Fitness von Kindern und Jugendlichen gefördert. Das dabei vermittelte Wissen erweitert neben dem Beitrag zur physischen Gesundheit zudem das allgemeine Gesundheitsverständnis. Durch Bewegung, Spiel und Sport ergeben sich darüber hinaus Situationen, in denen bedeutende persönliche und soziale Kompetenzen sowie Einstellungen erworben werden, die das kognitive Lernen unterstützen können. Zu nennen sind hier z.B. die Konzentrationsfähigkeit, Disziplin, Teamfähigkeit, Einhaltung von Regeln und damit auch die Fairness, Einsatzbereitschaft, Konflikt- sowie die Kommunikationsfähigkeit, die Selbst- und die Körperbeherrschung. Aus diesen Gründen hat der Bereich Bewegung, Spiel und Sport einen wichtigen Anteil am Schulleben der Geschwister-Scholl-Schule Detmold. Sie versteht sich daher auch als Bewegte Schule.

Der Bereich Bewegung, Spiel und Sport in der GSS findet sich im Sportunterricht, in Bewegung und Entspannung im Klassenraum sowie in dem außerunterrichtlichen Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten wieder.

Sportunterricht

Die verpflichtenden Inhalte des Sportunterrichts in der Sekundarstufe I sind im schulinternen Lehrplan der GSS beschrieben. Dabei folgt der Pflichtunterricht dem Prinzip der Vielfalt und des erziehenden Sportunterrichts im Verständnis der aktuellen Richtlinien Sport von 2000. Die Angebote sind in der Sekundarstufe I möglichst jahrgangsorientiert. Der Pflichtunterricht wird durch Vorhaben, die sich an den Interessen und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler orientieren, ergänzt. In den Jahrgängen 8 bis 10 ist Sport als Ergänzungsfach neben dem Pflichtfach Sport zusätzlich wählbar.

In der Sekundarstufe II wird neben dem verpflichtenden Grundkurs auch ein Leistungskurs Sport angeboten. Die GSS ist derzeit im Kreis Lippe die einzige Gesamtschule mit diesem Angebot.

Der Sportunterricht in der GSS erfolgt in einer Dreifachsporthalle oder bei geeignetem Wetter draußen im Sportstadion. Hier gibt es mehrere Fußball- bzw. Sportplätze, eine Laufbahn und umfangreiche Möglichkeiten Leichtathletik zu betreiben. Auf dem Außengelände der GSS befindet sich neben Tennis- und Volleyballfeldern auch eine Skaterbahn. Für den Sportunterricht stehen vielfältige Materialien, auch für Trendsportarten, wie z.B. Intercrossschläger oder Waveboards, zur Verfügung. Der Schwimmunterricht für die Jahrgänge 5 und 6 findet im Aqualip statt.

Bewegung und Entspannung im Klassenraum

Die Konzentrationsfähigkeit, das kognitive Leistungsvermögen sowie das Interesse am Unterricht allgemein lassen sich vor allem bei den jüngeren Schülerinnen und Schülern nicht durchgängig aufrechterhalten. Wenn Kinder unaufmerksam werden, Lustlosigkeit zeigen oder ihr Verhalten durch motorische Unruhe gekennzeichnet ist, benötigen sie andere Aktionsformen. Daher sind besonders für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 in den verschiedenen Unterrichtsstunden im Klassenraum Phasen mit Bewegung und Entspannung vorgesehen. Ab dem Schuljahr 2010/11 stellt die GSS auf Unterrichtsstunden im 90-Minuten-Takt um. Deshalb wird dieser Bereich in Zukunft in allen Jahrgängen der Sekundarstufe I noch mehr Berücksichtigung finden.

Außerunterrichtliche Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote

Im Sinne einer Bewegten Schule und der Rhythmisierung des Ganztages bietet die GSS auch vielfältige außerunterrichtliche Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote an.

Mittagspausenangebote und Pausensport

An der GSS gibt es gibt es während der Mittagspausen verschiedenen Angebote mit Bewegung, Spiel und Sport.

Im Treffpunkt gibt es am Montag von 12.30 bis 13.15 Uhr sowie am Mittwoch und Donnerstag von 13.15 bis 14.00 Uhr für Kinder aus den Klassen 5 und 6 ein Spieleangebot.

Am Montag von 12.10 bis 12.55 Uhr und am Donnerstag von 13.15 bis 14.00 Uhr können interessierte Schülerinnen und Schüler in der Schuldisco tanzen oder auch Tischfußball spielen.

Am Mittwoch und am Donnerstag besteht die Möglichkeit von 13.15 bis 14.00 Uhr Tischtennis oder Billiard zu spielen.

Die Spieleausgabe wird in der Zeit von 12.10 bis 13.15 Uhr von Schülerinnen und Schülern eigenverantwortlich angeboten und verwaltet. Gegen ein Pfand erhalten hier interessierte Kinder verschiedene Sportspielgeräte und Materialien für Ballspiele, um diese dann auf den vorhandenen Spiel-, Sport- und Rasenflächen unserer Schule zu nutzen. Dieses Mittagspausenangebot umfasst Materialien für Fußball, Basketball, Volleyball, Tischtennis und Badminton sowie Sportspielgeräte, wie z.B. Pedalos und Hula-Hoop-Reifen.

Natürlich haben die Schülerinnen und Schüler in allen Pausen grundsätzlich die Möglichkeit die verschiedenen Spielgeräten, Sportflächen (z.B. Basketball- und Fußballfelder, Tischtennisplatten, Klettergerüste und Boulderwand) oder die parkähnliche Umgebung mit zahlreichen Bewegungsmöglichkeiten zu nutzen.

Arbeitsgemeinschaften (AG)

An der GSS gibt es verschiedene Arbeitsgemeinschaften mit sportlichem Schwerpunkt. Hierzu zählt z.B. die Zirkus-AG „Ramba Zamba“, die es bereits seit vielen Jahren gibt. An dieser AG nehmen vor allem Kinder aus den Jahrgängen 5 bis 7, gelegentlich aber auch interessierte ältere Schülerinnen und Schüler teil. Hier können besonders in der Akrobatik, Jonglage sowie Zauberei verschiedene Kunststücke und Zaubertricks erprobt, gelernt und natürlich vor Publikum aufgeführt werden. Hierzu zählen u.a. Kunststücke aus den Bereichen Einradfahren, Jonglieren, Menschenpyramiden, Hochseil, Fakir und viele mehr.

Die Mountainbike-AG gibt es bereits seit 1999 an der GSS. Sie ist ein Angebot für alle Altersgruppen. Es nehmen aber überwiegend Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 8 daran teil. Mountainbiken schult besonders die Körperkoordination und Fahrsicherheit (z.B. das richtige Reagieren in Gefahrensituationen) auf dem Fahrrad. Darüber hinaus wird in dieser AG gelernt, wie Fahrräder gewartet und repariert werden. Durch Touren im Gelände und zu interessanten Zielen (z.B. Meschesee, Heidenbachtal und Bielstein) wird die Natur außerdem als erlebnisreicher und schützenwerter Lebensraum erfahren. Regelmäßig nehmen Schülerinnen und Schüler dieser AG an Mountainbike-Rennen in der Region OWL, wie z.B. dem „Kamicup“ in Barntrup, teil.

Des Weiteren wird eine Volleyball-AG, eine Tischtennis-AG, eine Fußball-AG für Mädchen und eine für Jungen angeboten. Die AGs finden derzeit entweder dienstags oder donnerstags in der 7. und 8. Stunde statt.

Teilnahme an Sportwettkämpfen

Verschiedene Gruppen von Schülerinnen und Schülern aus Klassen, AGs oder Jahrgangsstufen nehmen regelmäßig an verschiedenen Sportwettkämpfen, z.B. Fußballturnieren teil.

Klassenfahrten, Wandertage und Exkursionen mit sportlichem Schwerpunkt

Klassenfahrten, Wandertage und Exkursionen an der GSS haben häufig auch einen sportlichen Anteil. Hier werden im Sinne der Erlebnispädagogik u.a. Rad- oder Kanutouren, Wandern, Segeln, Wasserski und Wakeboarden oder auch Kletterkurse angeboten.

Die jährlich stattfindende Wintersportexkursion ist fest im schulinternen Lehrplan für die gymnnasiale Oberstufe verankert und eine Pflichtveranstaltung des Leistungskurses Sport der Jahrgangsstufe 12. Freie Plätze werden aber auch an interessierte Schülerinnnen und Schüler der Klassen 10 (bevorzugt Ergänzungssfach Sport) sowie der Jahrgänge 11 und 12 vergeben. Während dieser Exkursion können Anfänger das Skifahren oder das Snowboarden erlernen. Fortgeschrittene haben hier gezielt die Möglichkeit, ihr Können zu verbessern. Der Unterricht wird von den begleitenden Lehrern in entsprechenden Kursen durchgeführt. Neben dem Erlernen elementarer Fahrtechniken stehen hier natürlich auch Maßnahmen der Unfallverhütung und Sicherheitsförderung im Mittelpunkt.

Turniere, Spiele- und Sporttage 

Einmal pro Schuljahr, zum Ende des ersten Schulhalbjahres, wird für jeden Jahrgang in der Sekundarstufe I ein Sportspielturnier durchgeführt. Alle Klassen erhalten Urkunden, der 1. Sieger bekommt einen Wanderpokal. Folgende Turniere werden durchgeführt:

Jahrgangsstufe 5: Brennball Jahrgangsstufe 6: Fußball

Jahrgangsstufe 7: Tchoukball Jahrgangsstufe 8: Basketball

Jahrgangsstufe 9: Volleyball Jahrgangsstufe 10: Volleyball

Am letzten Tag vor den Osterferien findet jedes Jahr für die Jahrgangsstufen 5 und 6 ein Spieletag statt. Dann verwandelt sich unsere Sporthalle in einen großen Abenteuerspielplatz mit einem Angebot von 26 verschiedenen Stationen. Die Schülerinnen und Schüler können hier ihren Mut, ihre Geschicklichkeit, ihre Ausdauer und ihre Kraft erproben. Dabei ist es ihnen überlassen die Reihenfolge der Stationen zu bestimmen und wie viele Stationen absolviert werden. Für jedes Kind gibt es einen Laufzettel, auf dem die Ergebnisse eingetragen werden. Am Ende der Veranstaltung erhält jede Schülerin und jeder Schüler eine Urkunde mit dem individuellen Gesamtergebnis.

Alljährlich findet vor den Sommerferien für alle Jahrgänge der Sekundarstufe I ein Leichtathletiksporttag statt. Angeboten werden hier neben verschiedenen traditionellen Disziplinen (z.B. 100 m oder 400 m Sprint) auch alternative Gruppenwettkämpfe, wie z.B. Hürdenpendelstaffel, Medizinballzonenstoßen und Gruppenweitsprung.

Regelmäßig wird auch ein Oberstufenturnier mit unterschiedlichen Sportarten, wie z.B. Volleyball oder Fußball, angeboten. An diesem dürfen auch Lehrerinnen und Lehrer teilnehmen. Das Turnier wird von den Oberstufenschülerinnen und -schülern eigenverantwortlich organisiert und durchgeführt.

Projekte mit sportlichem Schwerpunkt

In den Projekttagen, die jedes Jahr vor den Sommerferien stattfinden, gibt es oft sportbezogene Angebote. Regelmäßig durchgeführt werden z.B. die Projekte Kanuwandern und Bogenschießen.

Auch außerhalb dieser Zeiten werden Projekte mit sportlichem Inhalt angeboten, wie z.B. das Tanzprojekt „ResiDance“. Im Sinne der Öffnung von Schule erfolgen solche Projekte oft in Zusammenarbeit mit externen Institutionen bzw. Personen.

Die Fachschaft Sport arbeitet, auch mit Blick auf die oben genannten Unterrichtsstunden im 90-Minuten-Takt, an einer Ausweitung des Einsatzes von Bewegung und Entspannung im Klassenraum und außerunterichtlichen Bewegungs-, Spiel und Sportangeboten, um den Rhythmus von passivem Sitzen und Bewegung bzw. Entspannung und Erholung im Ganztag weiter zu stützen. Zudem soll für Schülerinnen und Schüler ab dem Schuljahr 2010/11 die Möglichkeit bestehen sich in der GSS zu Sporthelferinnen und -helfern von dafür qualifizierten Sportlehrerinnen und -lehrern ausbilden zu lassen. Sporthelferinnen und Sporthelfer sind speziell ausgebildete Schülerinnen und Schüler, die Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote im außerunterrichtlichen Sport und damit auch im Ganztag gestalten und unterstützen können. Durch ihren Einsatz soll das Bewegungs-, Spiel- und Sportangebot an der GSS in Zukunft noch erweitert werden.

R. Hegemann (Fachkonferenz Sport)

Zurück zu Ganzheit

Comments are closed.